Ukraine Krieg auch in Inden spürbar

Sehr geehrte Damen und Herren,
da uns die Transparenz gegenüber den Bürgern sehr wichtig ist, möchten wir Sie über folgende Entscheidungen informieren.

Am 12.5.22 fand eine zusätzliche Ratssitzung zur Flüchtlingsunterbringung statt. Aktuell sind 41 ukrainische Flüchtlinge in der Gemeinde Inden untergebracht. Das funktioniert aktuell nur, da dies in privaten Haushalten passiert. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle die dies ermöglichen und die ukrainischen Flüchtlinge unterstützen.

Die Wohnsitzzuweisungen durch die Bezirksregierung Arnsberg pausierte aktuell, wegen der Hochwasserkatastrophe. Diese wird jedoch ab Juni 22 wieder aktiv, da die Landesaufnahmestellen entlastet werden müssen. Aktuell liegt die Erfüllungsquote in der Gemeinde Inden bei 19,63%, so dass noch rund 139 Personen zugewiesen werden können. Hier wird von einer blockweisen Zuweisung von 20-30 Personen in mehreren Abschnitten gerechnet.

In unserer Gemeinde bestehen jedoch aktuell keine weiteren Kapazitäten.
Daher wurde bei der Ratssitzung mit 18 Ja-Stimmen und 5 Nein-Stimmen (SPD Fraktion) folgender Lösungsvorschlag der Verwaltung bestätigt.

1.) Wiederherstellung der 2.Etage in der Merödgener Str. 37a. Es soll eine Anmietung für 24 Monate als Übergangslösung erfolgen, um kurzfristig auf Flüchtlinge reagieren zu können.
Die bisher dort lebenden alleinstehenden Männer sollen dann in einer anderen Unterkunft untergebracht werden, da eine gleichzeitige Unterbringung von alleinstehenden Frauen mit Kindern oder Familien hier nicht möglich ist.
Es wird Platz für ca. 20 Personen geschaffen. Die Anmietung für 24 Monate wird 175 TEUR kosten.

2.) Darüber hinaus soll ein Kauf von 23 Ferienwohnungscontainer für jeweils bis zu 4 Personen pro Container erfolgen.
Die Ferienwohnungen sind ca. 25 qm groß mit Kochgelegenheit und eigenem Bad. Diese sind dauerhaft nutzbar, da sie der Energieeinsparverordnung entsprechen. Sie sollen als nachhaltige Lösung dienen, da zukünftig eine touristische Nutzung in unserer Gemeinde damit möglich ist, wenn diese nicht mehr für den aktuellen Zweck genutzt werden. Eine Kombination mit Wohnimmobilienstellplätzen rundet diese nachhaltige Idee ab.
Daher soll dafür die Dreiecksfläche neben der Tennisanlage, gegenüber von Gut Merödgen, genutzt werden. Das Grundstück ist bereits in kommunalem Besitz.
Eine Unterbringung von bis zu 80 Personen, je nach Familienstand ist möglich. Zusätzlich werden hier zwei Waschcontainer aufgestellt um ein autarkes Leben abzurunden.
Der Ankauf wird 875 TEUR zzgl. einer Erschließung von ca. 130 TEUR kosten.
Die Finanzierung wird über ein KFW Kreditsonderprogramm sicher gestellt.

Diese Schritte sind erforderlich um eine Unterbringung in Turnhallen und Bürgerhäusern zu vermeiden und den Flüchtlingen zumindest ein gewisses Maß an Privatsphäre zu ermöglichen.

Zusatzinfo in anderer Angelegenheit:

Die Gemeinde Inden hat den Bescheid für die Wiederaufbauhilfe wegen der Flutkatastrophe in Höhe von 2,6 Mio. im Mai erhalten.

Ihr CDU Fraktion im Rat der Gemeinde Inden

Über uns

Die Christlich Demokratische Union (CDU) wurde 1945 gegründet. Sie steht für die freiheitliche und rechtsstaatliche Demokratie, für die Soziale und Ökologische Marktwirtschaft, die Einbindung Deutschlands in die westliche Werte- und Verteidigungsgemeinschaft, für die Einheit der Nation und die Einigung Europas.

Kontakt
  • CDU Gemeindeverband Inden
  • Steinstraße 11
  • 52459 Inden - Schophoven
  • 02465/304060
Menü